Gesunde Ernährung

Bewusstes Essverhalten, vitamin-, mineralstoff – und balststoffreiche Ernährung unterstützen die Verdauungsorgane, halten Sie vital und gesund. gesunde Ernährung, Vitalkost, Rohkost, bunter Teller, viel Trinken

Die Überernährung, die Fleischlastigkeit und der Rückgang an Pflanzenkost sind größtenteils mitschuldig an unseren Zivilisationskrankheiten.

Um dauerhafte Wirkungen für Gesundheit zu erzielen, sollten Sie regelmäßig und in entsprechenden Mengen Bioaktivstoffe, die in Obst und Gemüse vorkommen, verzehren.

Bioaktivstoffe führen im Körper all die kleinen Wartungsarbeiten durch, die für das Gesundbleiben so wichtig sind: Sie fangen zellzerstörende freie Radikale ein, binden giftige Gallensäuren und schädliches Cholesterin, reparieren die Erbsubstanz, inaktivieren krebserregende Substanzen und fördern die schnelle Ausscheidung von Umweltgiften.

Treiben Sie es bunt cropped-Fotolia_29801166_XS1.jpg

Auf Ihrem Speiseplan sollte jeden Tag stehen

Zwei Portionen Obst und
drei Portionen Gemüse
oder
Drei Portionen Obst und
zwei Portionen Gemüse
und
2 bis 3 Liter Wasser

Obst und Gemüse sind reich an Vitaminen, Fruchtsäuren und Mineralien. Wenn Sie dies roh essen, entfaltet sich seine volle Wirkung.

Der hohe Kaliumgehalt führt dazu, dass überflüssiges Gewebewasser ausgeschwemmt wird. Spezielle Inhaltsstoffe regulieren die Verdauung. Zellulose und Pektine fördern durch Quellungsvorgänge die Darmbewegung. Der Darm wird dadurch gereinigt und die Gasansammlung verhindert.

Geruchs und Aromastoffe aktivieren die Verdauungssäfte. Fruchtsäuren wirken bakterientötend und fördern die Kalziumaufnahme aus anderen Nahrungsmitteln (Ideal z.B. in Kombination mit Milchprodukten). Gemüse reinigt durch seinen hohen Fasergehalt die Verdauungsorgane und bringt die Darmflora in Schwung. Gleichzeitig versorgt es den Körper mit wichtigen Vitaminen, Mineralien sowie Bioaktivstoffen und ist daher ein richtiger Wellnesskick.

 Obst ist Lebenskraft

Sie können den Muntermacher Obst so oft Sie hungrig sind essen.
Die in Obst enthaltende Lebenskraft wird von keiner anderen übertroffen. Fast alle Obstsorten enthalten zwischen 80 und 90% reinigendes und lebensspendendes Wasser. Dazu kommen all die Vitamine, Mineralstoffe, Kohlenhydrate, Aminosäuren und Fettsäuren, die der menschliche Organismus für seine Existenz braucht. Obst enthält als Zucker (Fruktose), der nicht wie Traubenzucker, Zucker und Schokoriegel usw. zu kräftigen Blutzuckerschwankungen führt.

Obst läuft durch den Magen. Nahezu alle Früchte passieren den Magen in 20-30 Minuten, so als gingen sie durch einen Tunnel spazieren. Im Darm werden die Nährstoffe abgebaut und an das Blut weitergegeben. Außer Bananen, sie  liegen zwei Stunden im Magen, ebenso Datteln und Trockenfrüchte.

Obst sollen Sie nur auf leeren Magen essen. Da das Obst nicht lange im Magen bleibt, sollte es nie zusammen mit anderen Lebensmitteln gegessen werden. Wird das Obst zusammen mit anderen Lebensmitteln gegessen, wird es daran gehindert, vom Magen in den Darm zu wandern. Es bleibt jetzt im Magen liegen. Die ganze Mahlzeit fängt an zu gären und bildet Säure. Sobald Obst mit bereits im Magen befindlicher Nahrung und den entsprechenden Verdauungssäfte in Verbindung kommt, beginnt sich die ganze Masse zu zersetzen.
Nun wandert die gärende Masse in den Darm. Die Gärstoffe bilden im Darm Gase. Die zersetzten Nährstoffe haben an Wirkung verloren. Die Gärstoffe werden ins Blut transportiert und setzen sich in den Gefäßen ab.

Wichtig: Richtig Obst essen bedeutet: Das Obst immer auf nüchternem Magen und 30 Minuten vor der anderen Nahrung zu sich nehmen. Obst benötigt für die Verdauung kaum Energie. Sie werden nach dem Genuss nicht müde und schlapp. Haben Sie etwas anderes gegessen, dann sollten Sie mindestens 3 bis 4 Stunden warten, bevor Sie wieder zu Obst greifen.

Topfit für wichtige Gespräche – Sie bleiben voller Energie

Für Ihre Meetings oder wichtige Gespräche müssen Sie nicht nur geistig, sonder sich auch körperlich Topfit sein. Wenn Sie sich an diesen Tagen mit Obst, Gemüse sowie eiweißreichen Lebensmitteln ernähren und vor allem viel Wasser trinken, dann sind Sie voller Energie und fegen nur so über die Arbeitsbühne.

Der unkontrollierte Kaffee- Schwarzteekonsum

Der viele Kaffee und  Schwarzteekonsum ist während der Arbeit nicht gerade gesund. Jedoch gelegentlich eine Tasse Spitzenkaffee oder Tee ist ein Geschmackserlebnis. Ebenso ist es mit Alkohol, nur ein maßvolles Trinken baut sogar Stress ab und macht gute Laune. Dagegen kann ein ständiges Saufgelage mit übermäßigem Alkoholgenuss körperliche Schäden und seelische Probleme verursachen. Alkohol sollte nie ein Seelentröster sein.

Die vielen Leckereien zwischendurch
Ja, die hastigen Zwischendurchmahlzeiten am Schreibtisch fördern nicht gerade Ihre Leistung. Auf das süße oder salzige Naschen mal hier mal dort sollte man ganz verzichten. Wenn Sie für Energienachschub sorgen, dann Räumen Sie sich auch Zeit ein. Nehmen Sie ab und an Obst oder Rohkostgemüse zu sich oder einen Eiweißriegel, das gibt Power. Danach sind Sie wieder fit für die Arbeit.