14. Februar 2014 · Kommentare deaktiviert für Ärger und Konflikte am Arbeitsplatz · Kategorien: Allgemein

 

Weiterlesen »

25. Januar 2014 · Kommentare deaktiviert für Musik zum Lernen, Entspannen, Meditieren · Kategorien: Allgemein

Lernen mit Musik ist lernfördernd und motivierend. Welche Musik ist aber die Beste, das erfahren Sie auf www. Gehirn-Doping.Net

23. Januar 2014 · Kommentare deaktiviert für Depression und Burnout – eine Volkskrankheit · Kategorien: Allgemein

Depression und Burnout ist die höchsten Zuwachsraten. Jede vierte Krankschreibung in Deutschland hat direkt oder indirekt mit Seelenstress zu tun. Die Krankheit trifft immer häufiger auch Männer und Frauen in jungen Jahren. Äußerlich fit, fleißig, karrierebewusst doch innerlich erschöpft, hoffnungslos, voller Ängste, ausgebrannt, freudlos!

Wie geht es Ihnen? Macht der Beruf Sie auch krank und brennt Sie aus? Was tun Sie, um wieder glücklich, gesund und voller Energie das Leben zu leben und alles Schöne zu genießen?

23. Januar 2014 · Kommentare deaktiviert für Burnout Syndrom – Welt der Wunder · Kategorien: Allgemein

Hektik, Lärm, Stress und Sorgen – der Alltag in der Leistungsgesellschaft macht uns zu schaffen. Immer öfter beobachten Ärzte das Burnout Syndrom. Betroffene fühlen sich ausgepowert, ständig müde und lustlos. Was steckt hinter der Zivilisationskrankheit, die immer weiter um sich greift?
______________________________________

Welt der Wunder – das Wissensmagazin, berichtet über spannende Themen aus den Bereichen „Mensch & Natur“!

07. Januar 2014 · Kommentare deaktiviert für Was sagt die Wissenschaft über meditative Bewegungsformen? · Kategorien: Allgemein

Eindeutig und klar! Eine höhere soziale Kompetenz und Auffassungsgabe!

Wussten Sie, dass ruhige meditative Bewegungsformen und Meditation, wenn sie über längere Zeit praktiziert werden, kognitive Fähigkeiten verbessern?

Der Hirnforscher Wolf Singer erklärte, dass bei Menschen, die häufig meditieren oder meditative Bewegungsformen ausüben, deutlich größere Volumen der Gehirnregionen Hippokampus, orbitQi Gong, taichi, meditative Bewegungsform, Fitness und Entspannung, ruhiger Geistofrontaler Kortex, rechter Thalamus und obere Schläflappenwindung besitzen. All diese Gehirnregionen stehen für die Steuerung emotionaler Prozesse und sind für die Persönlichkeit verantwortlich.

„Wer also oft meditiert, hat die herausragende Fähigkeit, emotionell stabil zu bleiben und gelassener Herausforderungen zu bewältigen. Er erhält sich eine starke Aufmerksamkeit, Leistungskraft und Gesundheit“.

 

26. November 2013 · Kommentare deaktiviert für 86400 – Das Konto des Lebens · Kategorien: Allgemein

Das Konto des Lebens

Stellen Sie sich einmal vor… Sie haben bei einem Spiel / Wettkampf folgenden Preis gewonnen:
Sie bekommen jeden Tag 86.400,00 Euro zur Verfügung gestellt.
Jeden morgen liegen 86.400 Euro auf Ihrem Bankkonto. Ist das nicht wunderbar?

Doch so wie das wahre Leben, hat auch dieses Spiel so seine bestimmten Regeln!

Die erste Regel ist:
Alles, was Sie im Laufe des Tages nicht ausgegeben haben, wird Ihnen wieder weggenommen.
Sie können das Geld nicht einfach auf ein anderes Konto überweisen.
Sie dürfen es nur ausgeben und verteilen!

Wie tröstlich! Welch eine Freude, denn jeden morgen, wenn Sie erwachen, eröffnet Ihnen die Bank ein neues Konto mit der gleichen Summe von 86400 Euro für den kommenden Tag.

Was würden Sie alles tun mit dieser täglichen Summe?
Würden Sie sich alles kaufen, was Sie möchten?
Würden Sie nicht nur sich selbst beschenken, sondern auch alle Menschen, die Sie lieben…..
Vielleicht sogar Menschen, die Sie nicht kennen? Oder Hilfsorganisationen unterstützen. Arme kranke Menschen helfen?  

Sicherlich würden Sie versuchen, jeden Cent auszugeben und ihn zu nutzen, oder?
Weiterlesen »

24. November 2013 · Kommentare deaktiviert für Neue Germanische Medizin · Kategorien: Allgemein

17. November 2013 · Kommentare deaktiviert für Das Gehirn denkt, der Körper lenkt… · Kategorien: Allgemein

16. September 2013 · Kommentare deaktiviert für Der Zwerchfell-Halswirbelsäulen-Reflex · Kategorien: Allgemein

Der Zwerchfell-Halswirbelsäulen-Reflex

Hier wird der Zusammenhang zwischen Oberbauch-und Atmungsorganen zur Halswirbelsäule (HWS) beschrieben. Reizübertragungen organischer Strukturen erfolgen über das Diaphragma (Zwerchfell) also dem versorgenden Nervus Phrenikus, der aus dem Rückenmark im unteren Bereich der HWS austritt. In diesem Bereich der Halswirbelsäule überlagern sich die Nervengeflechte des Nackens und der Arme, auf die die innerorganischen Irritationen übertragen werden.

Man geht meistens davon aus, dass die Ursachen von Schmerzen stets am Beschwerdeort zu finden sind. Oder?

Schmerzlokalisation und Ursache sind aber nicht immer identisch!

Diese Annahme trifft bei der Halswirbelsäule jedoch nur auf die Folgen traumatischer Einwirkungen zu. Besonders hier kann das, wie es sich zeigen wird, fatale Folgen haben: Unendlich viele und wirkungslose Behandlungen werden wegen Unkenntnis der tatsächlichen Zusammenhänge durchgeführt. Möglicherweise wegen dieser Unwirksamkeit mit noch invasiveren Maßnahmen, wie beispielsweise Operationen „geahndet“.

Das Zervikalsyndrom – HWS. Hier einige charakteristische Fallbeispiele:

Weiterlesen »

31. Juli 2013 · Kommentare deaktiviert für Hormonterror…..Stress-Attacken ade… · Kategorien: Allgemein

Stress ist eine rein emotionale Geschichte, die da abläuft. Je mehr wir dabei unter Stress und Druck geraten, desto mehr tobt das Adrenalin und seine Hormon-Kumpane durch unseren Körper und macht uns den Horizont eng, was uns wiederum zwingt, schleunigst nach einer Lösung zu suchen!

Unser Gehirn und die Hirnanhang Drüse reagieren auf diesen Stress durch die Ausschüttung von Hormonen.

Dies wiederum regt die Nebennieren an, die Hormonproduktion zu erhöhen. Darüber hinaus können noch andere Hormone ausgeschüttet werden, die den Stoffwechsel und den Wasserhaushalt beeinflussen.

Die Hormone Adrenalin und Katecholamin sind die hauptstimulierenden Hormone im Fall der Stressbewältigung. Sie stimulieren das Herz, erhöhen den Blutdruck und den Puls, und verengen bestimmte Blutgefässe, um die Blutversorgung zu Muskeln und Gehirn sicherzustellen.

Gleichzeitig werden Verdauungstrakt und innere Organe minderversorgt, um uns auf “das Gefecht” gegen die “Gefahr” vorzubereiten, – was auch immer das sein mag. Das Adrenalin erhöht ebenfalls den Blutzuckerspiegel, während es die Leber anregt, mehr Glucose (und Cholesterin) zu produzieren und in das Blut auszuscheiden, um die Zellen mit all der Energie zu versorgen, die sie benötigen.

Dies alles resultiert in einem erhöhten Stoffwechsel. Weiterlesen »